Sprunglink zu den Kondolenzen.

Kondolenzbuch Rosemarie Fendel

Kondolenz von M.Ilona Kreß aus Erlangen

Liebe Susanne von Borsody,
Der Tod der großartigen Rosemarie Fendel reißt eine tiefe Lücke in die Reihen der Grande Damen des deutschen Films. Ich hab sie immer sehr gerne gesehen. Sie war wunderbar einmalig und herrlich charismatisch. Auch wenn Sie beide zusammen gespielt haben, war ich immer dabei. Wenn ich die Augen geschlossen habe, konnte ich manchmal Ihre Stimmen kaum unterscheiden. Leider hab ich diese Seite erst heute entdeckt, aber für diese Zeilen ist es nie zu spät. Ich hoffe, Sie geben Ihnen ein wenig Trost, denn: "Der Tod ist nicht das Ende, nicht die Vergänglichkeit, der Tod ist nur die Wende - Beginn der Ewigkeit" Ihre M.I.K.

Kondolenz von Theo Vortkamp aus London

Eine tolle Frau und Schauspielerin ist von uns gegangen, die ich seit Jahrzehnten verehrt habe.

Kondolenz von Britta Thamm aus Hannover

Liebe Susanne!
Mein tief empfundenes Mitgefühl zum Tod ihrer Mutter Rosemarie Fendel. Sie ist eine meiner liebsten Schauspielerinnen - neben Ihnen!!! Die Beide zusammen in einem Film, das war für mich immer was besonderes. Schade, dass diese Zeit nun vorbei ist ... Ich hatte das Glück und Vergnügen, Ihre Mutter vor ca. 2,Jahren im Hoschster Schloss bei einer Lesung zu erleben. Wie zerbrechlich und doch so stark, wenn sie in ihrem Element war. Sie war eine ganz Grosse und ich werde sie vermissen.
Britta Thamm

Kondolenz von Claudia Platz aus Muenchen

Ich moechte Ihnen mein Mitgefuehl zum Tode Ihrer Mutter ausdrücken. Sie war eine beeindruckende Schauspielerin und sicherlich auch im wahren Leben ein wunderbarer Mensch. Ich mochte Ihre Filme sehr.
Alles Gute Ihnen und Ihrer Familie
Liebe Gruesse aus Muenchen
Claudia Platz

Kondolenz von Hans Otto Zimmermann aus Berlin und Frankfurt a. M.

Liebe Suzanne -

ich möchte Dir hier mein herzliches Beileid zum Tod von Rosemarie aussprechen.

Unsere gemeinsame Arbeit am Schillertheater werde ich nie vergessen - Rosemaries Humor, ihre Klugheit und ihre Fantasie. Ihr feines, differenziertes Spiel auf der Bühne (die "Arkadina" in der "Möwe") sowie die Gespräche und viele Proben mit ihr sind sehr lebendig in meiner Erinnerung. Ihre Stimme habe ich ganz deutlich im Ohr.

In den letzten Jahren habe ich Rosemarie als Schauspielerin im TV sehr geschätzt, zum Beispiel in "Die Spätzünder" oder im "Adlon".

Ich bin traurig.

Liebe Suzanne, ich wünsche Dir viel Kraft und Stärke.

Hans Otto