Sprunglink zu den Kondolenzen.

Kondolenzbuch für Apostolischen Protonotar Dr. Albert Rauch

Kondolenz von Bistum Regensburg

Die Diözese Regensburg trauert um ihren lieben Mitbruder den verehrten Apostolischen Protonotar Dr., Dr. h.c. mult. Albert Rauch.

Am Mittwoch, 21. Januar 2015, wird um 13.00 Uhr im Hohen Dom zu Regensburg das Requiem für Dr. Albert Rauch gefeiert.
Die Priester sind eingeladen, in Talar, Chorrock und violetter Stola an dem Requiem im Hohen Dom zu Regensburg (Platzreservierung im nördl. Querhaus) teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Anschließend findet um 15.30 Uhr auf dem Friedhof in Etterzhausen die Beisetzung statt.

Wir bitten um Ihr Gebet für den verstorbenen Mitbruder. Jesus Christus, der Hohepriester und Gute Hirt, möge ihn aufnehmen in sein himmlisches Reich.

Kondolenz von Karmelitenkloster St. Josef aus Regensburg

Der Konvent der Karmeliten von St. Josef gedenkt dankbar des Verstorbenen, der in unserer Kirche immer wieder den Dienst des Beichtvaters übernommen hat.

Kondolenz von Gisbert Greshake aus Freiburg i. Br. - Wien

Albert war einer meiner besten Freunde, mit dem ich über 25 Jahre lang gemeinsam Ferien in S. Pastore verbracht und unzählige Berg- und Wandertouren gemacht habe. Für meine theol. Arbeit war er ein ganz wichtiger Gesprächspartner. So sehr ich mich freue, daß er sein Ziel erreicht hat, so sehr bin ich traurig über das "schwarze Loch", daß sein Tod wohl nicht nur bei mir gerissen hat. Leider nur aus der Ferne werde ich am Mittwoch dabei sein. Corpore absente, mente praesente ...

Kondolenz von Rauch Norbert aus 94327 Bogen

Du bleibst immer ein Vorbild für mich.
Ich bin stolz, einen Onkel wie Dich gehabt zu haben.

Dein Nefffe

Norbert

Kondolenz von Anita Moser aus 94137 Bayerbach

Lieber Onkel Albert!

Meine Familie und ich trauern sehr um dich. Du warst mein Onkel, mein Traupriester und der Taufpriester unserer beiden Kinder.
Ich habe in meiner Jugend viele schöne Ausflüge und Urlaubsreisen mit dir gemacht (Brandlberg)... Für mich warst du immer "mein Onkel 'Albert´". Vor allem deine Zuverlässigkeit und Zufriedenheit waren deine Stärke. Nie hast du dich in den Vordergrund gestellt sondern bist immer in den Hintergrund getreten.

Lieber Onkel Albert finde deine wohlverdiente Ruhe.

Deine Nichte Anita

Kondolenz von Msgr. Dr. Johann Tauer aus Bad Gögging, Diözese Regensburg

Die Ökumenekommission der Diözese Regensburg verliert mit Präl. Albert Rauch nicht nur ein amtierendes und immer aktiv teilnehmendes Mitglied, sondern auch seinen von ihm mit aufgebauten immensen Schatz lebendiger ökumenischer Netzwerke insbesondere mit der Orthodoxie. Seine selbstlose Uneigennützigkeit, sein interessiertes Zuhören-Können, die Ausgeglichenheit und Ruhe, die seine Antworten ausstrahlten, bleiben beispielhaft für ernsthaften Dialog und gelebte christliche Gottes- und Nächstenliebe.

Msgr. Dr. Johann Tauer, Ökumenebeauftragter der Diözese Regensburg und Kommissionsvorsitzender.

Kondolenz von Prof. Dr. Harald Buchinger aus Regensburg

Dr. Dr. h.c. mult. Albert Rauch war ein unermüdlicher Pionier der Ökumene, dessen Engagement auch der theologische Standort Regensburg viel verdankt. Die Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg wird seiner ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren. In den von ihm so geliebten orientalischen Liturgien kommt die Teilhabe am himmlischen Lobpreis vielfach zum Ausdruck; möge sie Prälat Rauch nun unmittelbar geschenkt sein!
Der Dekan der Fakultät für Katholische Theologie im Namen des Kollegiums und der ganzen Fakultät

Kondolenz von Veronika Walter aus Regensburg

Lieber Herr Dr. Rauch,

mit großer Bestürzung und tief empfundener Trauer mussten wir von Ihrem plötzlichen Tode erfahren. Gerade in den letzten beiden Jahren hatten wir die große Ehre und Freude, Sie als äußerst pflichtbewusste, einfühlsame und sehr herzliche Persönlichkeit kennenlernen zu dürfen. Das Wissen, dass Sie in Ihrer letzten Stund' auf Gottes Erden nicht leiden mussten ist uns ein großer Trost. Wir trauern um Ihren Tod und verlieren im wahrsten Sinne des Wortes einen glaubwürdigen und äußerst bodenständigen Diener im Weinberg des Herrn.
in großer Dankbarkeit,
Ihre Veronika Walter

Kondolenz von Franz Heimerl aus Gilching

Lieber Monse,
da haben sich 1972 zwei Seelen gefunden: Sie und mein Vater mit Familie. Das hat uns alle sehr geprägt und ich bin sehr dankbar für die vielen Gottesdienste, Gesänge, Reisen, Führungen, "Monse"-Wunder, Feiern, Planungen und praktischen Arbeiten. Ich bin sehr traurig auch wenn Sie sich die ewige Ruhe wirklich verdient haben.
Ihr Franz

Kondolenz von Prof. Dr. Tobias Nicklas aus Regensburg

Was Dr. Albert Rauch für die Ökumene geleistet hat, das erfährt, wer in Rumänien, Bulgarien, Russland, Griechenland, Serbien und vielen anderen Ländern orthodoxen Christen begegnet. Regensburg und das OKI sind ein Begriff - Dr. Rauchs Wirken hat unglaublichen Segen gebracht - halte Gott ihn nun in seiner Hand.