Sprunglink zu den Kondolenzen.

Kondolenz von Barbara Kemner

Lieber Chris,
heute trägt man Dich zu Grabe und meine Gedanken und Tränen begleiten Dich auf Deinem letzten Weg. Vor langer Zeit warst Du ein wichtiger Teil meines Lebens.Der Schlumpf mit Dackelaugen hat mich durch manche Krise begleitet und manchmal mit Rat zur Seite gestanden. Ich bin unendlich traurig, dass ich meinen Plan, wieder Kontakt zu suchen, nicht umgesetzt habe.
Da, wo Du jetzt bist, hast Du Deine Schmerzen und Deinen Kummer überwunden. Ich bin überzeugt, dass Du als Schutzengel über Deine Familie wachst, ein Teil des Stroms unendlicher Liebe bist und vielleicht auch mit den himmlischen Heerscharen schmetterst. Mein tiefes Mitgefühl gilt Deiner Familie! Die Abschiedsworte Deiner KInder zeigen mir, dass Du in ihnen weiterlebst mit Deiner Wärme und Zugewandtheit.
Leb wohl, Chris! Deine Barbara

Kondolenz von andrea grolms aus güstrow

ich bin sehr traurig das es dich nicht mehr gibt. aber deine tollen lieder begleiten mich ja weiter. danke dafür!

Kondolenz von Erika Späth aus 90765Fürth

Lieber Chris, die Welt ist um eines lieben Menschen ärmer geworden.Du hinterlässt eine Lücke aber die Erinnerungen an Dich und Deine Lieder werden immer unvergesslich bleiben.Auch wenn ich Dich nie persönlich kennen gelernt habe,war ich trotzdem ein großer Fan von Dir.In Deinen Liedern wirst Du in unseren Herzen immer weiter leben.Liebe Kinder von Chris,die Nachricht vom Tod eures lieben Vaters,hat mich sehr getroffen.Ich spreche Euch mein tief empfundenes Beileid aus und wünsche Euch ganz viel Kraft für diese Zeit.Lieber Chris ich werde Dich nie vergessen,Ruhe in Frieden.

Kondolenz von Susanne Embacher aus Schwoich

Liebe Jessica, Jerome und David! Es ist nicht einfach die richtigen Worte zu finden, wenn jemand einen geliebten Menschen verliert.Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie weh das tut. Es fühlt sich so unwirklich an, man kann es kaum fassen. Man kann sich nicht vorstellen, dass man ihn nie mehr sehen, nie mehr mit ihm reden kann. Mein Mann ist letztes Jahr auch an dieser schrecklichen Krankheit gestorben.Heut weiß ich, daß mein Mann und euer Papa ziemlich zeitgleich die Diagnose erhalten haben.Es tut mir so leid, dass euer Papa das mitmachen musste. Und es tut mir so leid für euch. Ich wünsche euch ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit und Menschen, die euch in eurer Trauer beistehen und für euch da sind.
Ich bin auch sehr traurig, dass euer Papa nicht mehr lebt. Es geht mir wirklich sehr nahe. Ich habe ihn kennengelernt als ich 15 war, das war vor 37 Jahren.Da hat er noch in Brannenburg gelebt, mit seiner damaligen Freundin Ilse.Chris war ein besonderer Mensch,ich habe viele wertvolle Erinnerungen an ihn.Er war ein herzlicher, liebevoller und humorvoller Mensch. Und ihm waren die Menschen wichtig.Und ich denk daran, wie er mich getröstet hat, als ich Kummer hatte.Er hatte und hat in meinem Herzen immer einen besonderen Stellenwert. Das letzte Mal hab ich ihn im Zillertal vor ca.6 Jahren gesehen.Ich hab mich mit ihm so nett unterhalten, es war so schön ihn zu sehen. So gern hätt ich ihn wieder mal getroffen. Ich bin dankbar dafür, ihn gekannt haben zu dürfen.Ich werd ihn nie vergessen.Und für euch war er sicher der allerbeste Papa. Ich wünsch euch alles Liebe und Gute

Kondolenz von Philipp aus Cham

Ein Weggefährte ist von uns gegangen. Ein unwiederbringlich neuerlich aufgegangenes Jugendfenster hat sich geschlossen. Für immer. Schade. Ein Verlust.