Sprunglink zu den Kondolenzen.

Kondolenzbuch Klaus Decker

Kondolenz von Bernd Günther aus Lüdenscheid

Auch ich habe, als ich die traurige Nachricht von Giesbert erfuhr, erst einmal gedacht, dass das nicht wahr sein kann. Klaus war ein Freund, Nachbar, Arbeitskollege und Weggefährte. Sein plötzlicher Tod macht betroffen, denn es zeigt doch mit erschreckender Realität auf, dass wir uns für unsere Freunde meist zu wenig Zeit nehmen und die schönen Momente im Leben meist nicht würdigen. Vielleicht sehen wir uns irgendwann wieder, mein Freund!

Kondolenz von Micha aus Bad Driburg

Du warst ein guter Freund.
Ja Du warst auch ein guter Radiochef.

Dich hier zu loben würde den Platz sprengen.

Wer dich kannte, weiß was wir verloren haben.

Ruhe in Frieden, dein Freund Micha

Kondolenz von Crazy Modi Axel aus Kirchweyhe

Hey Klaus,
alle sagen, du seihst gegangen;
ich weis:
Du bist eine Weltreise angetreten, die etwas länger dauert.
Der Tag wird kommen,
da wirst du uns davon berichten und wir werden Dir folgen.
Wir werden mit Dir die Reise machen.

In einer Welt, die besser ist als Diese?
Das werden wir dann erfahren.

Allen Angehörigen und Freunden viel Kraft, das Geschehene zu verarbeiten
R.I.P. Klaus

Kondolenz von Cornelia ,Mario Schlothauer aus Dortmund

Wir sind traurig, wie konnte dies so schnell geschehn. das wir uns in diesem Leben nicht mehr sehn


Ich bin nicht tot
Ich wechsle nur die Räume
Ich bleib bei euch
und geh'durch eure Träume

Wir behalten dich in Erinnerung so
wie du warst.

Kondolenz von Pascal aus Braunschweig

Trauer kann man nicht sehen, nicht hören, kann sie nur fühlen. Sie ist ein Nebel, ohne Umrisse. Man möchte diesen Nebel packen und fortschieben, aber die Hand fasst ins Leere. Du warst so fröhlich und so gut. Du starbst so früh, wie weh das tut. Es ist so schwer, dies zu verstehen, dass wir Dich nie mehr wiedersehen

Ruhe in Frieden Klaus

Unser tiefstes Mitgefühl
Pascal, Ati und Fynn Luca